Aktuelles Juli/August 2021

Archiv

 

Freude am Leben

Wer die Erfahrungen der kleinen Freuden vernach-lässigt, der fühlt sich müde, weniger gesund und an-gespannt. Von den Emotionen der Freude geht eine heilende Kraft aus. Die Frage ist, warum wir uns oft lieber unseren Wunden zuwenden als unseren Freu-den. Offensichtlich haben viele als Kinder  die Erfah-rung gemacht, dass ihre Eltern sie mehr beachten, wenn es ihnen schlecht geht. So kreisen wir um unsere Verletzungen, damit wir Zuwendung bekom-men. Es ist heilsamer und sinnvoller, dass wir uns hier und heute an uns und unserem Leben erfreuen.
Aus: Anselm Grün, Freu dich am Leben, Vier-Türme-Verlag


Aktuelle Covid 19 Bestimmungen

Viel hat sich gegenüber Mai nicht geändert, lediglich der Mindestabstand zu Personen aus fremden Haushalten wurde von 2 auf 1 Meter reduziert. Das Desinfizieren der Hände sowie das Tragen von FFP-2-Masken sind weiterhin notwendig. Personenbeschränkungen für die einzelnen Feiern  sind nicht mehr vorgesehen. Etwaige Änderungen durch die staatlichen Lockerungen ab Juli entnehmen Sie bitte den Medien.

Bei aller Freude über gemeinsame Aktivitäten, die nun wieder möglich sind, dürfen wir Vorsicht und Rücksicht jedoch nicht vergessen.

Änderungen bei den Hl. Messen sind, nicht zuletzt wegen evtl. neuer Corona-Rahmenbedingungen, möglich. Entnehmen Sie diese der jeweiligen Gottes-dienstordnung lt. Aushang bzw. unserer Homepage oder Acht geben bei der Sonntags-Verlautbarung!


Einladung zu unseren Kirchtagen

Es darf also wieder gefeiert werden, wenngleich immer noch mit Einschränkungen und Mehrarbeit. Wir wollen uns dadurch nicht abhalten lassen und laden ein zu:

* Steiner Kirchtag am 18. Juli ab 9.00 Uhr
Bei schönem Wetter findet die Festmesse im Freien statt, singen wird die Sängerrunde Steinrösl. Danach führt uns die eucharistische Prozession zu den vier Altären mit Musik eines Bläserensembles.
Für Speis und Trank sorgt die „Staner Wirtin“.

* Patrozinium in Viktring am 15. August ab 10.00 Uhr
Das Marienhochamt mit Kräutersegnung feiern wir – bei entsprechendem Wetter – im Stiftshof, musi-kalisch gestaltet von „Concentus Vocale Viktring“. Im Anschluss gibt es unseren beliebten Kräuterbasar nebst anderen Spezialitäten aus Garten, Feld und Wald. Gemütlich verweilen können Sie bei Kirchtagssuppe und Spanferkel samt Durstlöschern, Kaffee und Kuchen.
Für die Bereitstellung frischer Kräuter zum Binden der Sträußchen wären wir dankbar.


Sommerkonzert am 8. und 22. August

Mit zwei Konzerten in der Stiftskirche will der „Concentus Vocale Viktring“ diesen Sommer Freunde alter Musik erfreuen: jeweils Sonntag, 8. und 22. August, um 20.00 Uhr.

Das erste Konzert befasst sich mit der musikwissenschaftlichen Arbeit des Leiters des Concentus,  Mauricio Pergelier: Musikmanuskripte aus Guatemala von 1570, bekannt unter den Namen Manuskripte aus Santa Olaya de Puyumatlén, San Mateo Ixtatatán und San Juan Ixcoi.

In diesen Manuskripten befinden sich verschiedenste Werke von Komponisten aus dem alten Kontinent, aber auch etliche nationaler oder aus der Region stammender Komponisten. Sogar die Ureinwohner Guatemalas haben Werke komponiert. Interessant bei diesen Manuskripten ist, dass es keine Instru-mentenvorgabe gibt und die Interpreten die Instrumente beliebig auswählen können.

Das zweite Konzert  hat Musik  aus dem  Mittelalter
zum Inhalt - ausgehend von der Musik Enchiriardis, welche erste Ansätze der vokalen Polyphonie aufweist. Im zweiten Teil hören Sie Instrumental- und Vokalmusik aus dem Chigi Manuskript aus der Va-tikanischen Bibliothek in Rom. In diesem Manuskript befinden sich etliche Anonymus, aber auch Werke vom italienischen Meister Girolamo Frescobaldi.
Eintritt: jeweils freiwillige Spende


Abstrakte Malerei mit Gabriele Graf

Die Viktringer Künstlerin lädt am Wochenende von 2. bis 4. Juli zu einem Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene in ihr Atelier am Rekabachweg 8 ein. Nähere Infos bei der Künstlerin unter der Telefonnummer  0688 861 6819 oder art@gabrielegraf.at


Christophorus Sammlung am 25. Juli

Im nordbrasilianischen Belem sind seit mehr als 30 Jahren Schwestern des Ordens der „Missionarinnen des heiligen Johannes von Gott“ tätig. Sie kümmern sich um wohnungslose Menschen, fördern Jugend-liche mit sozial-pastoralen Initiativen, betreuen Gefangene und bieten Katechesen an. Vor kurzem haben sie eine Niederlassung in der Stadt Bragança gegründet und sind von dort aus auch in ländlichen Pfarrgemeinden aktiv. In der Pandemie musste der direkte Kontakt mit Jugendlichen und ihren Familien jedoch stark eingeschränkt werden. Die Schwestern haben begonnen, Lebensmittel, Reinigungs-materialien und Schutzmasken für die ärmsten Familien zu sammeln und stehen zur Hilfe in psychischen Krisen bereit. Bisher stand ihnen für ihren Einsatz lediglich ein Motorrad zur Verfügung. Jetzt haben sie um ein MIVA-Auto angesucht.
Zur Unterstützung dieses und zahlreicher anderer Projekte bittet die MIVA im Rahmen der traditionellen Christophorus-Aktion bei der Pfarrmesse am 25. Juli  vor allem Autofahrerinnen und -fahrer, „pro unfallfreiem Kilometer einen ZehntelCent für ein MIVA-Auto“ zu spenden.


Fahrzeugsegnung am 25. Juli

Wer meint, sein Fahrzeug – egal ob ein, zwei oder vier Räder, Puppenwagen, Rollator oder Sportflitzer - unter den besonderen Schutz Gottes stellen zu wollen, ist zur Fahrzeugsegnung in den Viktringer Stiftshof am 25. Juli um ca. 10.45 Uhr eingeladen.


Fronleichnam aber sicher

Die Reihe der Feste, die coronabedingt anders gefeiert werden mussten, setzte sich zu Fronleichnam fort. Wie der Pfarrer in seiner Predigt meinte, mögen die Sicherheitsbestimmungen zwar die Art und Weise des Feierns einschränken, nicht aber den Grund: Gottes Zusage, da zu sein, für uns da zu sein, gilt unabdingbar in jeder Situation – selbst wenn Fronleichnam nur als Festgottesdienst mit euchari-stischem Schlusssegen gefeiert werden kann.

Auch auf die Gemeinschaft des ansonsten üblichen Pfarrfestes musste die Gemeinde verzichten, nicht jedoch auf den Kuchen. Dieser konnte gegen eine freiwillige Spende erworben und daheim in aller Ruhe genossen werden – vielleicht mit dem einen oder anderen Gedanken an die Gemeinschaft in der Pfarrgemeinde, die nun bald wieder gelebt werden kann.


Das war unsere lange Nacht der Kirchen

Unter dem Motto „Einblicke“ stand heuer unsere Lange Nacht der Kirchen am 28. Mai – und erstaunlich viele Besucher folgten dieser Einladung.

Am Beginn stand eine Kinderkirchenführung mit dem kleinen Mönch Bernhard, der für Kinderaugen spannende Einblicke in Geschichte, Bau und Ausstattung der Stiftskirche gewährte. Nächster Pro-grammpunkt waren Kirchturm, Glocken und Dachboden und damit einhergehend natürlich nicht nur Einblicke in die interessante Bauweise, sondern auch ein faszinierender Ausblick auf Klagenfurt. Der Freskensaal im ehemaligen Kloster und nunmehrigen Gymnasium bot Einblicke in die Kulissenmalerei des Kaunertaler Künstlers Johann Gfall, der im 18. Jahr-hundert die Bibliothek der Mönche farbenprächtig ausgestaltete. Auf den Freskensaal folgte der soge-nannte „Freskenhimmel“ in der Bernhardkapelle der Stiftskirche, der einem zisterziensischen Marienlob gleichkommt und erst im Zeitraum 1991 bis 2001 frei-gelegt wurde.

Den Abschluss bildete ein Einblick in die alte Musik mit dem „Concentus Vocale Viktring“, geleitet von Mauricio Pergelier. Die musikalische Zeitreise begann im 12. Jahrhundert und endete fulminant mit Johann Sebastian Bach. - Ein strahlender Höhepunkt für eine durch und durch gelungene Lange Nacht der Kirchen!


Das Ewige Licht brennt im Juli und August

VIKTRING
27.06.-03.07.: ++ Anna Rupitz u. Angehörige
04.07.-10.07.: ++ Ida u. Josefa Polessnig
11.07.-17.07.: ++ d. Fam. Zwander u. Kues u. Ang.
18.07.-24.07.:   + Norbert Wallisch
25.07.-31.07.: ++ Anna u. Simon Kutscheg
01.08.-07.08.: ++ Franz Rupitz u. Angehörige
08.08.-14.08.: ++ Rudi Niemetz, Eltern, J. Fraisslich
15.08.-21.08.: ++ Fam. Kirchbaumer u. Angeh.

STEIN
27.06.-03.07.:      zum Dank u. a.g.M. (Pressegger)
04.07.-10.07.:   + Alex Enzi
11.07.-17.07.:   + Johann Reichmann
18.07.-24.07.: ++ Franz u. Martha Klatzer u. Albine Prosekar
25.07.-31.07.:   + Walter Leutschacher
01.08.-07.08.:   + Johann Ratz
15.08.-21.08.:   + Elisabeth Schofnegger
22.08.-28.08.:   + Rosina Ratz