Aktuelles Oktober 2022

Archiv

 

 


Dekanats Wallfahrt nach Ebenthal am 1.10.

In langjähriger Tradition beginnt das Dekanat Klagen-furt das Arbeitsjahr mit einer gemeinsamen Wallfahrt nach Ebenthal. Treffpunkt für Gläubige aus allen Klagenfurter Pfarren am 1. Oktober ist um 15.00 Uhr im Ortszentrum Ebenthal. Von dort führt die Prozession durch den Ort zur Pfarrkirche Maria Hilf, wo um 15.30 Uhr die heilige Messe gefeiert wird. Danach gibt es im Pfarrhof noch die Gelegenheit zum gemütlichen Verweilen bei Speis und Trank.


Babyfrühstück am 1. Oktober

Wie bereits im letzten Pfarrbrief zu lesen war, be-ginnen wir wieder mit unserem Babyfrühstück. Jeden 1. Samstag im Monat sind Eltern mit ihren Babys von 9.30 bis 11 Uhr zum gemütlichen Beisammensein in den Pfarrhof eingeladen – Austausch, Gespräch, Kontakt mit anderen Eltern und ihren Kindern, Spiel und Spaß, Kaffee, Tee, Kuchen und Pikantes (gegen freiwillige Spende).

Beim Treffen im Oktober gibt es  außerdem eine Kindersegnung.
Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung bei Frau Theresa Maurer unter 0676 738 45 90.


Kuschel- und Kleintiersegnung am 4.10.

Die Kirche gedenkt am 4. Oktober des hl. Franziskus von Assisi – dem Schutzpatron der Tiere. Seine große Liebe zur Natur und den Geschöpfen Gottes sollte auch unserer Generation ein strahlendes (und mahnendes) Vorbild sein. Denn mehr als jemals zu-vor ist dieses Geschenk Gottes bedroht. Den kleinen Wegbegleitern der Kinder (und älteren Menschen) wollen wir auch heuer wieder – auf die Fürsprache des hl. Franziskus - den Segen Gottes spenden. Herzlich eingeladen sind auch Kleinkinder mit ihren Kuscheltieren. Denn oft sind diese ein Ersatz für ein „echtes“ Tier. Und an der liebevollen Zuwendung können Kinder auch soziales Verhalten erlernen.

Herzlich eingeladen sind auch Eltern und Großeltern zu dieser kleinen Feier der Begegnung am Dienstag, 4. Oktober 2022, um 15:00 vor der Stiftskirche. (Hunde bitte anleinen!)         Diakon Charly Pomprein


Pilgerrückblick am 20. Oktober

Wer sich für die diesjährige Pfarr-Pilgerwanderung interessiert, ist herzlich zu einem Rückblick in Wort und Bild am 20. Oktober um 19.30 Uhr im 1. Stock des Pfarrhofes eingeladen (siehe auch letzte Seite).


Weltmissions-Sonntag am 23. Oktober

Der Weltmissions-Sonntag ist die größte Solidaritätsaktion unseres Planeten und findet heuer am 23. Oktober statt. Papst Pius XI. führte die Sammlung im Jahr 1926 ein, um den ärmsten Diözesen auf der ganzen Welt zu helfen.

Mit Ihrer Spende am Weltmissionssonntag, dem vorletzten Sonntag im Oktober, setzen Sie ein Zeichen der Solidarität und Hoffnung. für die Ärmsten der Armen. Für viele Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika ist die Kirche die erste Anlaufstelle. In Pfarren, Schulen und Spitälern finden sie Hoffnung und Hilfe.

Damit Priester, Ordensleute und Laien diesen Dienst weiterhin leisten können, sammeln wir am Weltmissions-Sonntag im Rahmen eines Familiengottesdienstes.


Weihnachten im Schuhkarton

Auch heuer wollen wir bedürftigen Kindern außerhalb Österreichs eine Weihnachtsfreude bereiten. – Nicht nur mit einem Paket, sondern mit der Gewissheit, dass auf sie nicht vergessen wird.

Und so geht’s: Sie holen sich den ausführlichen Info-Folder in der Pfarrkanzlei oder an den Schriftenständen, schnüren Ihr Packerl und bringen es am 13.11. um 10.00 Uhr  in die Stiftskirche (oder in den Wochen davor in die  Pfarrkanzlei). Beim Familiengottesdienst am 13.11. werden die Pakete gesegnet und danach weitergeleitet.


Anmeldung zur Firmvorbereitung

Der Vorstellungsgottesdienst am Christkönigs-Sonntag, 20.11., 10.00 Uhr, ist der Auftakt für die Firmvorbereitung in unserer Pfarre. Alle in unserer Pfarre beheimateten Jugendlichen, die zumindest die 7. Schulstufe besuchen, sind herzlich dazu eingeladen. Wichtig: die Jugendlichen müssen selber gefirmt werden wollen und auf ihrem Weg zur Firmung von ihren Angehörigen begleitet werden.
Die persönliche Anmeldung der Firmkandidaten kann
ab sofort bis spät. 15.11.2022 erfolgen, entweder nach den Gottesdiensten in der Sakristei oder während der Kanzleistunden in der Pfarrkanzlei.


Kindersegnung am 11. September

Egal ob Schule, Kindergarten, Krabbelstube oder daheim bei Mama und Papa – mit dem Ende des Sommers beginnt für die meisten Kinder und deren Familien wieder der Alltag. In diesen sollen sie nicht nur mit der im Urlaub getankten Energie und Kraft gehen, sondern auch mit Gottes speziellem Segen. Aus diesem Grund waren die Kinder und ihre Familien am Sonntag vor Schulbeginn zur Kindersegnung in die Stiftskirche eingeladen.

Noch wichtiger als der Segen durch Pfarrer und Diakon wäre jener der Eltern – wenn die Kinder in der Früh das Haus verlassen, wenn sie zu Mittag wieder nach Hause kommen oder wenn sie abends zu Bett gehen, so die Worte des Pfarrers in seiner kurzen Ansprache. Nach der fröhlichen und bewegten Feier in der Kirche ging es im Stiftshof ebenso weiter.


Erntedankfest in Stein am 11. September

Naturkatastrophen, Klimawandel, Krieg, logistische Probleme erschweren zwar die Bewirtschaftung, verringern die Erträge und verhindern teilweise die Bereitstellung, aber dank fleißiger Hände gibt es – zumindest in unseren Breitengraden – noch immer genug, wofür wir Dank sagen können: ob es nun die landwirtschaftlichen Produkte und Lebensmittel sind, ein Dach über dem Kopf, ein sicherer Arbeits-platz, eine gesunde Familie, gemeinsame Stunden mit Freunden. Am 11. September beim Erntedank-fest in Stein tat dies die Pfarrgemeinde im Rahmen einer Feldmesse.

Gleichzeitig sagte auch die Sängerrunde Steinrösl „Danke“ für ihr 70-jähriges Bestehen, das sie heuer feiert. Gemeinsam mit einem Bläserensemble der Trachtenkapelle Magdalensberg gestalteten die Männer den Festgottesdienst und ließen es sich nicht nehmen, danach beim gemütlichen Beisam-mensein bei der „Staner Wirtin“ für die Gäste zu singen und aufzuspielen. Im Jahr 1952 als Kirchen-chor gegründet, ist es für die Sänger immer noch selbstverständlich, sich im Kirchenleben einzubrin-gen, wofür die Pfarre an dieser Stelle noch einmal „Vergelt’s Gott“ sagt und alles Gute für eine hoffentlich noch lange „Gesangskarriere“ wünscht.


Pfarr-Pilgerwanderung 2022


Die Gruppe im Dom von Görz

Bereits zum 11. Mal machte sich unsere Pilgergruppe in der Woche von 19. bis 23. September auf den Weg, um „mit den Füßen zu beten“. Vorbereitet und
(Weg-)geleitet wurden die Pilger von DI Rainer Adamik und Georg Waska, für den geistlichen Beistand sorgte der Pfarrer. Das Ziel war diesmal der Dom von Görz.

Gestartet wurde im – im Morgenlicht besonders stimmungsvollen – Andreas-Dom von Venzone mit einer Morgenandacht, ehe der Weg entlang des Tagliamento nach Gemona führte mit einem kurzen Abstecher zur roten Chiesetta oberhalb von Braulins. Von Gemona ging es am nächsten Tag weiter nach Buia mit einem überaus beeindruckenden Stefans-Dom.

Unter Mithilfe des Autobusses kam die Gruppe am Mittwoch bis nach San Giovanni al Natisone, wo sie in der kleinen Kirche San Giusto eine Abend-messe feierte. Begleitet von Wein- und Olivenhainen wanderte man am Donnerstag nach Farra d‘ Isonzo und von dort am letzten Tag nach Görz, wo die feierliche Dankesmesse im den hll. Hilarius und Tatianus geweihten Dom gefeiert wurde. Mit ihr ging eine wunderbare Zeit zu Ende – geprägt von schöner Gemeinschaft, atemberaubenden Landschaften, monumentalen Gotteshäusern und Spiritualität.


Das Ewige Licht brennt im Oktober fur:

VIKTRING
02.10. – 08.10.:   + Pepino Polessnig
09.10. – 15.10.: ++ Franz Houtz u. Angehörige
16.10. – 22.10.: ++ Fam. Kirchbaumer u. Angehörige

STEIN
02.10. – 08.10.:   + Thomas Schüttelkopf
09.10. – 15.10.:   + Dr. Filipp Trabesinger
23.10. – 29.10.: ++ Josef Bradač u. Angehörige


Gottesdienste im Senecura Waldhaus

Montag, 10.10. – 10.00 h Erntedank
Montag, 24.10. – 10.00 h Erniedrigt und erhöht


In eigenem Interesse

Jeder, der eine Veranstaltung in unserer Pfarre besucht, nimmt zur Kenntnis und erklärt sich damit einverstanden, dass die Pfarre kostenloses Fotomaterial machen darf und dieses eventuell für den Pfarrbrief oder sonstige Medien verarbeitet, verviel-fältigt und veröffentlicht.
Ihre Zustimmung für Ver-wendung und Veröffentlichung etwaiger Bilder  ist automatisch erteilt, so Sie nicht unmittelbar vor Ort Einspruch erheben.